Fitnessgeräte für Zuhause – Ratgeber & Vergleich

Fitnessgeräte kaufen - Kurzhanteln u.v.m.Herzlich willkommen auf unserer Seite zum Thema Fitness. Wenn Du auf der Suche nach der richtigen Ausrüstung bzw. geeigneten Geräten für dein Fitnesstraining zu Hause bist, dann bist Du hier absolut richtig gelandet! Wir möchten dir dabei helfen, einen Überblick über die Vielzahl von angebotenen Trainingsgeräten zu bekommen.

Häufig gesucht:

Allround Fitnessgerät für Zuhause - Die KraftstationIn zahlreichen Ratgeberartikeln erklären wir dir, welche Fitnessgeräte Du wirklich benötigst um deine persönlichen Ziele zu erreichen. Um eine gute Produktauswahl treffen zu können, stellen wir dir die beliebtesten und meistgekauften Fitnessartikel, aber auch ein paar Geheim-Tipps vor. Mit übersichtlichen Vergleichstabellen möchten wir dir die Wahl der richtigen Fitnessgeräte für Zuhause erleichtern.

Ebenfalls beliebt:

Welche Fitnessgeräte für Zuhause auswählen?

Besonders wenn Du gerade mit dem Fitness- und Krafttraining beginnen möchtest und noch nicht so erfahren bist, stellst Du dir vermutlich die Frage: Welche Geräte benötige ich denn wirklich? Das Angebot ist unglaublich groß, doch damit auch sehr unübersichtlich. Jeder preist ein anderes Trainingsgerät an und natürlich haben alle dieser Fitnessgeräte für Zuhause ihre Vor- und Nachteile.

Am Anfang ist man sich eher unsicher und es erscheint schwer, die richtige Auswahl zu treffen. Schließlich sind das Geld und der Platz, welcher Zuhause für Fitnessgeräte zur Verfügung steht begrenzt. Das gute ist, das man wirklich schon mit einigen wenigen Geräten ein effektives Ganzkörpertraining absolvieren kann. Für das Cardiotraining Zuhause reicht auch schon ein Gerät aus. Natürlich gibt es für das Ausdauertraining andere Fitnessgeräte als für das Muskeltraining. In welche Richtung Du hier suchst, solltest Du dir vorher überlegen. Teilweise kann aber auch beides, sowohl Kraft als auch Ausdauer sehr gestärkt werden, zum Beispiel beim Training mit dem Rudergerät.

Wichtige Fitnessgeräte fürs KrafttrainingLanghantel

Wenn wir nach ein paar sinnvollen Geräten für ein ordentliches Kraft- und Muskeltraining suchen, dann landen wir schnell bei den Hanteln. Egal ob Kurzhantel oder Langhantel – diese Fitnessgeräte sind für Zuhause wohl am wichtigsten. Bei einem Hanteltraining kann wirklich der ganze Körper beansprucht werden. Da das Gewicht der Hanteln für Zuhause normalerweise verstellbar ist, müssen hier auch nicht mehrere gekauft werden. Es sind also gar nicht so viele Fitnessgeräte nötig, wie man denken mag. Zwar stehen in jedem Fitnessstudio hunderte Geräte und Maschinen, aber für ein richtig effektives Training Zuhause braucht man all diese definitiv nicht unbedingt. Lediglich eine Hantelbank könnte als Ergänzung zu den Hanteln noch eine gute Wahl sein. Diese ermöglicht nicht nur neue wichtige Übungen, sondern stabilisiert und entlastet den Körper auch bei bestimmten Hantelübungen.

Will man nicht unbedingt ein Freihanteltraining durchführen, sondern trainiert lieber an der Maschine, dann ist eine Kraftstation sicherlich die beste Wahl. Die Kraftstation vereint die wichtigsten Maschinen aus dem Fitnessstudio in nur einem Gerät. Mit diesem Fitnessgerät für Zuhause kannst Du daher ebenfalls ein intensives Ganzkörper-Krafttraining durchziehen.

Wichtige Fitnessgeräte fürs AusdauertrainingCardiotraining Zuhause mit dem Heimtrainer

Die Klassiker unter den Cardio-Trainingsgeräten für Zuhause sind der Crosstrainer oder auch Ellipsentrainer sowie der Heimtrainer. Daneben ist auch das Laufband immer eine gute Wahl, wenn man sein Lauftraining lieber drinnen machen will. Man kann hier schwer sagen das eine Gerät ist besser als das andere. Alle sind sehr effektiv und können dich richtig zum schwitzen bringen.

Willst Du lieber ein kleineres Gerät, dann könnte der Beintrainer bzw. Pedaltrainer für dich sehr interessant sein. Auch er ist ein praktisches Ausdauertrainingsgerät das für Zuhause perfekt geeignet ist.

Fitnessgeräte für das Training mit dem eigenen Körpergewicht

Übungen mit dem Körpergewicht sind sehr beliebt, da sie fast überall durchgeführt werden können und richtig effektiv sind. Daher sind Körpergewichtsübungen nur zu empfehlen. Auch für diese Übungen gibt es ein paar Fitnessgeräte für Zuhause, welche für dich interessant sein könnten.

Fitnessgeräte für Zuhause - KlimmzugstangeZum einen können wir dir die Klimmzugstange empfehlen. Klimmzüge sind eine Grundübung, auf die man auch Zuhause nicht verzichten sollte. Hat man in der Wohnung keine Möglichkeit Klimmzüge zu machen, kann eine Klimmzugstange helfen.

Fitnessgeräte für Zuhause - LiegestützgriffeEin weiterer Tipp sind die Liegestützgriffe für dein Liegestütztraining. Dank diesen kannst Du die Übung wesentlich gelenkschonender ausführen. Wenn man einmal Handgelenkprobleme hatte, weiß man das ein paar Euro für zwei Liegestützgriffe kein raus geschmissenes Geld sind. Dank den Griffen kann man bei der Übung außerdem weiter nach unten gehen und somit die Brust noch mehr beanspruchen.

Ist es überhaupt sinnvoll, sich Fitnessgeräte für Zuhause zu besorgen?

Wenn Du schon nach Fitnessgeräten suchst, hast Du dir bestimmt schon überlegt, welche Vorteile eigene Geräte für Zuhause mitbringen. Vielleicht bist Du aber auch noch unentschlossen. Deshalb möchten wir dir im folgenden Abschnitt erst einmal alle Fakten aufzählen, die dafür sprechen eigene Fitnessgeräte zu kaufen. Natürlich beleuchten wir aber immer die Nachteile mit und zeigen, in welchen Punkten die möglichen Alternativen geeigneter sind.

Also, was spricht denn erst einmal dafür, sich Fitnessgeräte für Zuhause zu kaufen?

Fitnessgeräte für Zuhause - Langfristig Geld sparenFür Anfänger würde der erste Vorteil darin bestehen, dass man relativ preisgünstig mit dem Fitnesstraining beginnen kann. Wenn man beispielsweise mit einem Paar Kurzhanteln startet, kann man schon einiges machen und ein bisschen fitter werden. Dabei merkt man dann auch, ob man es langfristig durchhält regelmäßig zu trainieren. Viele entscheiden sich mehr oder weniger spontan dazu mit dem Training anzufangen, oder es war mal wieder einer dieser Vorsätze, welche man sich regelmäßig wiederkehrend zum neuen Jahr aufstellt. Doch häufig ist die Motivation dann leider schon nach wenigen Wochen des Trainings so schnell wieder verschwunden, wie sie gekommen ist. Wenn man sich in einem Fitnessstudio angemeldet hat, hat man oft eine Mindestvertragslaufzeit von beispielsweise einem Jahr. Wenn man dann nicht mehr hingeht, ist das einfach unnötig raus geschmissenes Geld. Auf der anderen Seite kann es natürlich auch sein, dass für den einen oder anderen die regelmäßigen Beiträge im Fitnessstudio eine Motivation sind, am Ball zu bleiben. Gerade weil man nicht umsonst bezahlen will. Aber selbst wenn man schon etwas fortgeschrittener ist und die Disziplin hat regelmäßig ins Studio zu gehen, kann es sich aus Kostensicht doch sehr lohnen, sich Fitnessgeräte für Zuhause zu kaufen. Die monatlichen Beiträge für die günstigsten Fitnessstudios liegen bei etwa 20 €, doch natürlich gibt es auch deutlich teurere Studios. Hinzu kommt meist eine einmalige Anmeldegebühr. So kommt man mindestens auf ca. 250 € im Jahr. Für dieses Geld kann man sich für sein Krafttraining eigentlich schon eine solide Grundausstattung an Fitnessgeräten für Zuhause besorgen. Will man sich ein Cardiogerät anschaffen kann man für dieses Geld beispielsweise schon einen guten Crosstrainer finden. Wenn man wirklich langfristig Fitness betreiben will, kommt man also billiger mit den eigenen Geräten. Lebt man beispielsweise zu zweit in einer Wohnung und beide wollen Fitnessgeräte nutzen, ist der Spareffekt natürlich noch größer, da nun zwei Beiträge fürs Fitnessstudio eingespart werden, man aber die gleichen Ausgaben für eigene Geräte hat. Oder man betrachtet es so herum, dass man nun für das doppelte Budget und damit in mehr oder bessere Sport- und Trainingsgeräte investieren kann.

Zeit einsparen mit Fitnesstraining ZuhauseAls nächstes soll der Faktor Zeit betrachtet werden. Der Vorteil vom Heimtraining ist ganz klar die freie Zeiteinteilung. Natürlich gibt es einige Fitnessstudios, die 24 Stunden am Tag geöffnet haben, aber es sind eben nicht alle. Zuhause kann man sich hundertprozentig flexibel seine Zeit einteilen und trainieren wann man möchte. Leider ist man heutzutage oft im Stress und hat viel zu tun. Zeit ist ja ohnehin ein knappes Gut. Der Gang ins Fitnessstudio lohnt sich daher häufig nicht, weil man nur einen kurzen Zeitraum frei hat bis andere Verpflichtungen wieder rufen. Einsparpotenzial bietet jedoch der Weg zum Studio und wieder zurück. Beim Training Zuhause entfällt das Sportsachen-einpacken, das Fertigmachen und die Zeit für den Weg hin und zurück an sich. So kann bei vielen mindestens eine gute halbe Stunde eingespart werden, wenn nicht mehr.

Ärgerlich im Fitnessstudio ist, wenn man warten muss bis bestimmte Geräte frei sind. Dieses Problem entfällt beim Training mit Fitnessgeräten für Zuhause. Hier ist man allein und kann nutzen was man will, wann genau man es will. Das man alleine trainiert sehen viele als weiteren Vorteil. So kann man sich besser konzentrieren und die Übungen sauber ausführen. Viele mögen es auch einfach so nicht beim Training beobachtet zu werden und sind daher nicht gerade ein Freund von Fitnessstudios, in denen immer eine Vielzahl von Leuten anwesend ist. Manche mögen es auch aus hygienischen Gründen nicht, im Fitnessstudio mit von anderen vollgeschwitzten Geräten zu trainieren und bevorzugen es daher, sich ihre persönlichen Fitnessgeräte für Zuhause zu kaufen.

Hier noch einmal kurz die potentiellen Vorteile im Überblick:

  • Weg zum Fitnessstudio entfällt
  • Flexible Trainingszeiten
  • Keine Wartezeiten an den Geräten
  • Günstiger Einstieg ins Fitnesstraining
  • Langfristig weniger Kosten
  • Höhere Konzentration möglich
  • Mehr Hygiene

Wenn Du immer noch nicht entschlossen bist, ob Fitnessgeräte für Zuhause das richtige für dich sind, hilft es dir vielleicht noch einmal “anders herum“ an die Sache ran zu gehen und einfach mal die möglichen Alternativen zu analysieren:

Die erste Option wäre, sich einen Trainingsplan mit Übungen zusammenzustellen, die nur mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt werden. Hier entfallen also sämtliche Geräte und Hilfsmittel. Das ist gerade für Anfänger oder für Leute, die sehr lange kein regelmäßiges Training durchgeführt haben, eine gute Möglichkeit um eine gewisse Grundfitness aufzubauen und erst einmal zu checken, wie fit man eigentlich ist. Ein weiterer Vorteil von Übungen ohne jegliche Fitnessgeräte ist, dass das Training sicherer ist. An den Geräten kann man bei falscher Ausführung der Übungen viele Fehler machen und dem eigenen Körper damit langfristig Schaden zufügen. Ohne Geräte werden normalerweise die natürlichen Bewegungsabläufe des Körpers genutzt und Verletzungen sind somit unwahrscheinlicher. Viele Bewegungen an Geräten kommen dagegen im normalen Verhalten des Menschen oft so gar nicht vor. Auch gut ist, dass bei den meisten Übungen nur mit dem Körpergewicht viele Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht werden und nicht einzelne Muskeln isoliert werden. Solche Komplex-Übungen sind sehr effektiv. Und ganz klar, ein Vorteil ist natürlich auch, dass das Training vollkommen kostenlos ist, da man weder ins Fitnessstudio muss und sich auch keine Fitnessgeräte für Zuhause kaufen muss. Auch wenn wir der Meinung sind, dass der Preis nicht das ausschlaggebendste Kriterium sein sollte bei der Wahl der Trainingsmethode.

Video: Wie könnte man als Anfänger ein Training erst einmal ohne Fitnessgeräte gestalten?

Eine weitere Möglichkeit, die gerade Einsteiger im Fitnessbereich ruhig nutzen dürfen, ist das Training einfach mit verschiedenen Gegenständen, die man daheim hat. Diese können die Fitnessgeräte für Zuhause in begrenztem Maße erst einmal ersetzen. Mit ein bisschen Kreativität kann man den einen oder anderen Gegenstand optimal für Fitnessübungen verwenden und somit auch schon ein bisschen mehr machen, als ganz ohne Geräte. So kann man zum Beispiel einen Rucksack oder gewöhnliche Einkaufsbeutel mit etwas füllen, das ein bisschen Masse hat und dann Bizepscurls machen. Oder man füllt eine Wäschewanne mit etwas, zieht sie beidhändig zur Brust und trainiert so ganz einfach den Rücken. Weitere Beispiel-Übungen könnt ihr euch ja aus dem Video oben abschauen. Natürlich ist diese Art von Training nicht mit echten Trainingsgeräten zu vergleichen, aber eben besser als nichts. Gut ist, das man auch hier nicht extra Geld ausgeben muss, was vor allem Anfängern und “Gelegenheits-Sportlern“ sehr entgegen kommen sollte.

Wer ein paar gute Übungen ohne echte Fitnessgeräte für Zuhause auf Lager hat, kann diese natürlich auch gut anwenden, wenn man mal länger unterwegs ist. Wenn beispielsweise im Urlaub kein Fitnessstudio verfügbar ist, kann man trotzdem ein bisschen was machen um nicht zu lange mit dem Training zu pausieren.

Ganz klar, welche Alternative zuletzt noch fehlt: Das Training im Fitnessstudio. Nicht grundlos ist diese Art zu trainieren die am meisten verbreitetste und beliebteste. Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand. Man hat keinen hohen einmaligen Anschaffungskosten für diverse eigene Sportgeräte aber trotzdem eine unglaublich große Auswahl an verschiedensten Fitnessgeräten. Somit ist man extrem flexibel was die Übungen im Trainingsplan angeht. Neben den Trainingsgeräten bekommt man in einem guten Fitnessstudio auch noch diverse Extras geboten wie zum Beispiel freie Getränke oder verschiedene Regenerations- und Wellnessangebote. Ein entscheidender Vorteil von Fitnessstudios ist, dass dort professionelle Trainer anwesend sind, die beispielsweise Übungen vormachen können oder dir alles mögliche rund um dein Fitnesstraining erklären können. Außerdem kann man im Fitnessstudio gemeinsam mit dem Partner oder Freunden trainieren. Viele mögen das sehr, da sie sich so gegenseitig motivieren oder Tipps geben können.

Beliebte Kategorien:

Was ist bei der Auswahl von Fitnessgeräten zu beachten?

Ganz logisch, dass nicht für jeden die gleichen Geräte in Frage kommen. Verschiedene individuelle Faktoren spielen eine Rolle, wenn es um die Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Trainingsgerät geht. Wir wollen dir in diesem Abschnitt ein paar Punkte nennen über die man auf jeden Fall nachdenken sollte, wenn man sich Fitnessgeräte für Zuhause kaufen möchte.

Es stellt sich zunächst natürlich die Frage, welche Art von Fitnessgerät gesucht wird. Was Du trainieren willst ist dir sicherlich klar, aber mit welchem Gerät ist das auch effektiv möglich? Selbstverständlich brauchst Du Geräte mit denen Du die gewünschte Muskulatur oder deine Ausdauer in dem Umfang, den dein Trainingslevel es erfordert, trainieren kannst. Eventuell bieten sich für dich bestimmte Geräte an mit denen Du viele verschiedene Übungen ausführen kannst. Da man sich nicht unbegrenzt viele Fitnessgeräte zuhause aufstellen kann, ist es günstig wenn man mit möglichst wenigen Geräten eine Vielzahl an Trainingsmöglichkeiten hat. Natürlich gibt es auch sehr gute spezielle Fitnessgeräte, die nur für eine bestimmte Muskelgruppe ausgerichtet sind. Diese können gut sein, sind aber für das Training zu Hause nicht alle optimal.

Auch andere Dinge sind zu berücksichtigen bei der Auswahl der Fitnessgeräte für Zuhause. So zum Beispiel der Platz, den die Geräte einnehmen. Nicht jeder hat ausreichend große Räumlichkeiten in seiner Wohnung oder seinem Haus zur freien Verfügung, um alle möglichen Fitnessgeräte aufstellen zu können. In dem Fall sollte man gezielt nach einigen wenigen Geräten suchen, mit denen aber viel möglich ist. Selbst wenn Platz vorhanden ist, können die Trainingsgeräte oft nicht dauerhaft dastehen. Häufig stehen sie im Weg oder es sieht einfach nicht schön aus, wenn überall Fitnessgeräte stehen. Daher kommen oft nur solche Geräte in Frage, die schnell wieder abgebaut bzw. leicht verstaut werden können.

Hat man sich für eine oder mehrere Arten von Fitnessgeräten entschieden, gilt es aus der jeweiligen Kategorie ein geeignetes Produkt zu finden. Natürlich sollte man auf Qualität setzen, wenn man lange und ohne Frust mit dem Gerät arbeiten will. Ein Auswahlkriterium ist natürlich auch der Preis. Unserer Meinung nach macht es beispielsweise wenig Sinn, wenn ein Anfänger direkt hunderte Euro in eine Vielzahl an unterschiedlichen Fitnessgeräten investiert, um mit dem trainieren zu beginnen. Hier empfehlen wir darüber nachzudenken, ob man nicht lieber erst einmal klein anfangen möchte. Man kann auch schon mit relativ wenig Geld gute Fitnessgeräte für Zuhause finden und mit der richtigen Auswahl auch preisgünstig einen umfangreichen Trainingsplan durchführen. Bei den einzelnen Geräten sollte man aber auch nicht zu sparsam sein, da billige Produkte häufig in der Verarbeitung schlechter sind und somit die Qualität zu wünschen übrig lässt. Bei der Wahl empfiehlt es sich daher auf Hersteller mit gutem Ruf und Produkte mit guten Bewertungen zu setzen. Auf unserer Seite findest Du schon eine Vielzahl guter Produkte in übersichtlichen Vergleichstabellen. Wenn dir eines der Produkte geeignet erscheint, solltest Du dir auch die Details sowie die Bewertungen dazu ansehen. Wenn wir das Produkt nicht selbst getestet haben, kannst Du gern auf anderen Seiten Testberichte oder Videos dazu ansehen. So bekommt man noch einen umfassenderen Eindruck. Ein Beispiel für eine gut gemachte Seite dieser Art wäre Bauchtrainer Test. Hier findest Du Testberichte für verschiedene Bauchtrainer. Natürlich kannst Du dir auch für alle anderen Fitnessgeräte für Zuhause noch unabhängige Testseiten suchen, welche die Qualität bestimmter Produkte untersucht haben.

Zusammenfassend kann man sagen, dass beim Kauf von Fitnessgeräten für Zuhause auf die folgenden Punkte geachtet werden sollte:

Funktionen / Vielfältigkeit – Was kann man alles mit dem Gerät trainieren? Welche Muskeln kann ich beanspruchen? Wie viele verschiedene Übungen sind möglich?

Qualität – Ist es ein gutes Fitnessgerät, von einem Hersteller auf den Verlass ist? Kann man das Gerät langfristig nutzen oder ist es ein Billig-Gerät das schnell kaputt geht? Funktioniert alles reibungslos und wie erwünscht?

Platzbedarf – Wie viel Platz beansprucht das Gerät? Kann es schnell wieder abgebaut werden und ist es leicht zu verstauen?

Preis – Ist der Preis gerechtfertigt für das was mir das Fitnessgerät ermöglicht und für seine Qualität? Was bin ich persönlich bereit zu investieren?

Diese Merkmale sind natürlich relativ allgemeingültig. Ganz logisch, dass bei den unterschiedlichen Arten von Trainingsgeräten zusätzlich auf verschiedene spezielle und individuelle Kriterien geachtet werden muss. Was genau das ist, erfährst Du selbstverständlich in unserer Beratung auf den einzelnen Seiten die sich um jeweils ein bestimmtes Fitnessgerät drehen.

Fitness Equipment – Ideal für dein Training

Neben den Klassikern der Fitnessgeräte für Zuhause, wie zum Beispiel der Kurzhantel oder der Langhantel, gibt es heutzutage immer mehr zusätzliche Ausrüstung. Ständig wird neues Equipment entwickelt, welches dir zu bestmöglichen Erfolgen verhelfen soll. Es gibt beispielsweise Ausrüstung um deine Trainingsintensität beim Muskelaufbau zu erhöhen, Geräte die dir besser beim abnehmen helfen oder verschiedene Gadgets, die deinen Körper überwachen und dir dabei helfen, langfristig ein gesünderes Training durchzuführen.

In den letzten Jahren hat sich neben den herkömmlichen mechanischen Fitnessgeräten und Maschinen zunehmend technisches Equipment bzw. Fitnesselektronik verbreitet. In diesem Bereich gibt es wirklich nützliche Ausrüstung für dein Training. So kannst Du beispielsweise Fitness Tracker nutzen, welche deine Körperaktivitäten erfassen und dir wertvolle Informationen bzw. Messdaten zur Verfügung stellen, um dein Verhalten optimal anzupassen. Um deine Effizienz zu erhöhen oder das Training zeitlich zu kürzen wurden Vibrationsplatten entwickelt. Auch diese sollte man sich einmal anschauen. Für jemanden der Calisthenics betreibt oder Fitness in Verbindung mit einem Parcours-Training ausübt und daher viel draußen unterwegs ist, könnte im Rahmen der elektronischen Ausrüstung auch eine Action Cam interessant sein. Wenn Du dich näher dazu informieren willst, sieh dir am besten mal einen Action Cam Test an. Bei Fitnesselektronik sollte man sich generell vor dem Kauf ausführlich mit den Produkten befassen. Schließlich willst Du eine Wahl treffen die Du nicht bald bereuen wirst.

Wo sollte ich Fitnessgeräte und Ausrüstung kaufen?

Grundsätzlich gibt es zwei wesentlich unterschiedliche Möglichkeiten, um sich die richtigen Fitnessgeräte für Zuhause zu besorgen:

  • Man kauft die Produkte online, zum Beispiel über Amazon.
  • Man kauft seine Fitnessgeräte im Fachgeschäft vor Ort.

Heutzutage ist der Online-Handel natürlich schon von extrem großer Bedeutung und wird immer häufiger für Käufe genutzt. Dafür sprechen vor allem die einfache Möglichkeit eine Vielzahl von Produkten zu vergleichen und der bequeme Bestellprozess. Vor allem wenn man sich etwas größere Fitnessgeräte für Zuhause bestellt, ist es von Vorteil, dass diese nach Hause geliefert werden und man sie nicht selbst irgendwie aus dem Fachgeschäft mitschleppen muss. Vom Aufwand her ist die Bestellung also klar einfacher und wahrscheinlich auch weniger zeitaufwändig.

Bestellen kann man natürlich direkt auf der Seite des Herstellers eines bestimmten Trainingsgeräts, sofern der Hersteller einen eigenen Online-Shop anbietet. Ansonsten findet man die meisten Produkte auch bei bekannten Online-Händlern wie zum Beispiel Amazon. Dort kann man sich zudem auf eine problemlose und vor allem sehr schnelle Lieferung verlassen.

Andererseits hat auch der Kauf im Fitness-Fachgeschäft seinen Vorteil. Dort kannst Du die Fitnessgeräte für Zuhause schon einmal von nahem begutachten bzw. vielleicht sogar ausprobieren. Das ist online selbstverständlich nicht möglich. Im Internet hast Du dafür aber viele Erfahrungsberichte und Bewertungen von anderen Käufern, welche dir nützliche Infos über die Qualität eines bestimmten Produktes liefern können.